Gesundheit
#vorbessern
mit der AOK NORDWEST
Jetzt wechseln Kundencenter Kontakt
Junge, blonde Frau mit entspanntem Gesichtsausdruck massiert sich den Nacken: Osteopathie aktiviert die Selbstheilungskräfte.
Vorsorge

Osteopathie löst Blockaden und aktiviert die Selbstheilung

Sie werden die Migräne nicht los? Der Rücken schmerzt nach jedem Arbeitstag? Stress und Unruhe bringen Sie regelmäßig um den Schlaf? Denken Sie doch einmal über Osteopathie nach.

 

Heilende Hände

Osteopathie ist eine alternative Heilmethode, die Ihre eigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Das bedeutet: Vorbessern ohne Medikamente, ausschließlich durch die Kraft der Hände.

Osteopathische Behandlung kann bei nahezu allen Beschwerden angewendet werden. Die sanfte Therapieform zielt darauf ab, mittels Zug- und Drucktechniken Blockaden zu lösen und Störungen des Bewegungsapparats, der inneren Organe und des Nervensystems zu beheben.

Osteopathie ist in Ihrem AOK-Gesundheitsbudget enthalten

Osteopathische Behandlungen sind keine Regelleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Wir erstatten Sie trotzdem. Jedes Jahr steht Ihnen als Mitglied der AOK NORDWEST ein Gesundheitsbudget von 500 Euro zur Verfügung. Das Geld können Sie für osteopathische Sitzungen und andere Extras zum #vorbessern verwenden.

Zu Ihrer Sicherheit gelten dabei folgende Voraussetzungen:

  • Ein Arzt bescheinigt Ihnen die medizinische Notwendigkeit zum Beispiel auf einem Privatrezept.*
  • Die Behandlungen müssen durch Leistungserbringer mit einem Nachweis über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in Theorie und Praxis entsprechend der Empfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Osteopathie (BAO) erfolgen.

* Übrigens: In 2019 erstatten wir die Kosten ausnahmsweise noch ohne ärztliche Bescheinigung – empfehlen diese aber.

Infografik Osteopathie: Die AOK NORDWEST erstattet Ihnen 80 Prozent der Kosten für jährlich vier Sitzungen (maximal 40 Euro pro Sitzung).

So übernimmt die AOK NORDWEST Ihre Kosten

Die AOK NORDWEST erstattet Ihnen 80 Prozent der Kosten (maximal 500 Euro im Jahr). Das geht in vier Schritten:

  1. Osteopathen aussuchen*
  2. Behandlung durch einen qualifizierten Therapeuten
  3. Rechnung einreichen (per Brief, online oder im Kundencenter)
  4. Kosten erstattet bekommen

* Die Behandlungen müssen durch Leistungserbringer mit einem Nachweis über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in Theorie und Praxis entsprechend der Empfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Osteopathie (BAO) erfolgen.

Wollen Sie sich näher mit dem Thema Osteopathie beschäftigen, etwa über die Qualifizierung von Therapeuten informieren, dann wenden Sie sich an Ihre AOK vor Ort.

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-Plug-ins zur Verfügung. Diese werden in einem Zwei-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden.

Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogene Daten oder Informationen über deren Nutzung mittels der Social-Media-Plug-ins.

Über diese Plug-ins können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-Plug-ins weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-Plug-ins anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.