Gesundheit
#vorbessern
mit der AOK NORDWEST
Jetzt wechseln Kundencenter Kontakt
Ärztin im Gespräch mit einer jungen Frau. Das volle Vorsorgeprogramm der AOK NORDWEST.
Vorsorge

Das volle Vorsorge-Programm

Gesund und fit ein Leben lang – Vorsorgeuntersuchungen können dabei helfen.

Früh erkannt lassen sich viele Krankheiten schnell in den Griff kriegen. Bei der Gesundheitsprävention unterstützt die AOK NORDWEST mit umfangreichen Leistungen.

Impfschutz

Schutzimpfungen sind so einfach wie wirkungsvoll: Eine Spritze regt das Immunsystem an, Antikörper gegen Krankheitserreger zu bilden. Dadurch ist der Körper gewappnet, falls tatsächlich eine Infektion droht.

Schon ein einziger Pieks kann Leben retten. Deshalb übernimmt die AOK NORDWEST die Kosten vieler Schutzimpfungen. Das beginnt mit der Grundimmunisierung im Baby- und Kindesalter gegen gefährliche Infektionskrankheiten wie Mumps oder Masern. Aber auch als Erwachsener haben Sie Anspruch auf Auffrischungsimpfungen. So können Sie sich zum Beispiel weiterhin vor Tetanus oder Diphterie schützen.

Wichtige Schutzimpfungen im Überblick

Reiseschutzimpfungen

Es gibt verzichtbare Urlaubsandenken. Infektionskrankheiten gehören dazu. Leider ist gerade in Ländern mit angenehm warmem Klima die Ansteckungsgefahr hoch. Schutzimpfungen vor Reisen gehören zu den Mehrleistungen der AOK NORDWEST.

Bei vorsorglichen Spritzen gehen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und Tetanus tragen wir die Kosten komplett. Für alle anderen Reiseschutzimpfungen übernehmen wir bei Erwachsenen 80 Prozent der Kosten, bis zu 150 Euro jährlich. Bei Kindern zahlen wir alle Reiseschutzimpfungen in vollem Umfang.

Spezielle Impfungen für Reisende

Krebsvorsorge

Dank moderner Medizin stehen die Heilungschancen für viele Krebsarten heute gut. Das gilt besonders, wenn die Erkrankung früh erkannt wird. Deshalb übernimmt die AOK NORDWEST die Kosten für Untersuchungen zur Früherkennung.

Diese Krebsvorsorge zahlt sich nicht nur für die Gesundheit aus: Für die Teilnahme an den Untersuchungen erhalten unsere Mitglieder Punkte für das AOK-Prämienprogramm und den AOK-Familienbonus.

Auf welche Kontrollen genau AOK-Mitglieder Anspruch haben, lesen Sie hier: Darum ist Krebsfrüherkennung so wichtig.

Hautkrebs-Screening

Als „Screening“ wird eine Früherkennungsuntersuchung bezeichnet. Mit ihr checkt der Arzt die Haut auf mögliche Vorstufen oder Frühstadien von Hautkrebs. Gesetzlich Versicherte haben ab dem 35. Lebensjahr Anspruch auf eine Untersuchung im Zwei-Jahres-Rhythmus. Die AOK NORDWEST bietet ihren Kunden das Hautkrebs-Screening bereits ab dem 20. Geburtstag alle zwei Jahre kostenfrei an.

Zusätzlichen raten wir aber auch: Werden Sie selbst aktiv bei der Früherkennung! Achten Sie auf Veränderungen Ihrer Haut. Wenn Sie neue Pigmentmale entdecken oder alte sich in Form oder Farbe verändern, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Mehr Infos zu einer der häufigsten Krebsarten in Deutschland gibt es hier: Früherkennung von Hautkrebs.

Zahnvorsorge

Auch ohne Beschwerden sollten Erwachsene einmal im Jahr zum Zahnarzt gehen. Bei Kindern ab sechs Jahren empfiehlt sich sogar zweimal jährlich eine Kontrolle. Die AOK NORDWEST übernimmt die Kosten für diese Vorsorgeuntersuchungen. Wird Karies festgestellt, zahlen wir die notwendige Behandlung und die neue Zahnfüllung. Für Kinder und Jugendliche unter 18 übernimmt die AOK NORDWEST außerdem die Kosten für die Korrektur von Fehlstellungen der Zähne und die so genannte Fissurenversiegelung von Backenzähnen.

Waren Sie fünf Jahre hintereinander zur Vorsorge beim Zahnarzt, erhöhen sich im Falle eines notwendigen Zahnersatzes die Festzuschüsse der AOK um 20 Prozent, nach zehn Jahren sogar um 30 Prozent. Auch mit dem AOK-Wahltarif Zahnersatz reduzieren Sie Ihren Eigenanteil für medizinisch notwendigen Zahnersatz.

Lesen Sie mehr über professionelle Zahnreinigung und unsere Zahngesundheitsleistungen.

Check-up 35

Sie wollen Ihren Körper gründlich „durchchecken“ lassen? Ab dem 35. Geburtstag können das Mitglieder auf unsere Kosten tun. Die AOK NORDWEST ermöglicht alle zwei Jahre einen Gesundheitscheck. Ziel ist die frühzeitige Erkennung von Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, Herz-, Kreislauf-, Blasen- oder Nierenerkrankungen. Je früher diese behandelt werden, desto besser ist häufig der Heilungsverlauf.

Zum Check-up 35 gehören unteranderem Abhören, Blutdruckmessen, Untersuchungen von Blut und Urin. Liegen alle Befunde vor, bespricht der Arzt in einem zweiten Termin die Ergebnisse mit Ihnen. Sie bekommen außerdem Tipps für einen gesunden Lebensstil.

Wenn Sie mehr über die Vorsorgeuntersuchung wissen möchten: der große Gesundheitscheck 35.

Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche

Entwickelt sich mein Kind altersgerecht? Kann eine Therapie bei einem Entwicklungsproblem helfen?

Antworten auf diese drängenden Fragen finden Eltern durch die Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt. Die Kosten dafür trägt die AOK NORDWEST. In den ersten sechs Lebensjahren Ihres Kindes haben Sie Anspruch auf eine Kostenerstattung für die ärztlichen Gesundheits-Checks U1 bis U9 und drei zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen (FU1 bis FU3). Für Teenager zwischen 13 bis 15 Jahren zahlen wir die Jugendgesundheitsuntersuchung (J1).

Übrigens: Damit Sie keinen der Vorsorgetermine verpassen, gibt es unseren postalischen Erinnerungsservice. Jeder Brief enthält neben Infos zum anstehenden Arztbesuch auch einen Gutschein für eine Überraschung.

Als Extra in puncto Kindergesundheit übernimmt die AOK NORDWEST die Kosten für folgende Vorsorgeuntersuchungen:

  • U10 – im Alter von sieben bis acht Jahren Untersuchungen zur Erkennung von Entwicklungsstörungen wie Schulleistungsstörungen oder Störungen der motorischen Entwicklung
  • U11 – im Alter von neun bis zehn Jahren zur Bewegungs- und Sportförderung, zum Erkennen von einem problematischen Umgang mit Suchtmitteln und zur Unterstützung von gesundheitsbewusstem Verhalten
  • J2 – im Alter von 16 bis 17 Jahren Gesundheitscheck im Jugendalter unter anderem zum Erkennen von Pubertäts- und Sexualitätsstörungen, Haltungsstörungen und Diabetes-Risiko

Das sollten Sie außerdem wissen: Vorsorgeuntersuchungen bei Babys und Kindern.

Einwilligungserklärung für die Nutzung der Social Media Plugins

Für die Nutzung von Social-Media Dienstangeboten diverser Unternehmen stellen wir Ihnen Social-Media-Plug-ins zur Verfügung. Diese werden in einem Zwei-Klick-Verfahren auf den Online-Angeboten der AOK eingebunden.

Die AOK erfasst selbst keinerlei personenbezogene Daten oder Informationen über deren Nutzung mittels der Social-Media-Plug-ins.

Über diese Plug-ins können jedoch Daten, auch personenbezogene Daten, an die US-amerikanischen Diensteanbieter gesendet und gegebenenfalls von diesen genutzt werden. Das hier eingesetzte Verfahren sorgt dafür, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen Social-Media-Plug-ins weitergegeben werden, wenn Sie unser Online-Angebot nutzen. Erst wenn Sie eines der Social-Media-Plug-ins anklicken, können Daten an die Dienstanbieter übertragen und durch diese gespeichert bzw. verarbeitet werden.